Leserbrief

Leserbrief: Zu Henrys Handspiel im WM-Relegationsspiel

Äußerungen scheinheilig

Die Äußerungen des französischen Stürmer-Stars Thierry Henry im Nachfeld des WM-Qualifikationsspiels Frankreich - Irland sind an Scheinheiligkeit kaum mehr zu überbieten.

Von "Mitgefühl mit Irland" und "Neuansetzung wäre die gerechteste Lösung", spricht er nun.

Das klingt doch geradezu zynisch, weiß er doch ganz genau, dass das Regelwerk des Weltfußball-Verbandes FIFA anbetracht des Tatsachenentscheidungs-Faktors des Schiedsrichters eine Spielwiederholung nicht zulässt.

Wenn es ihm wirklich so ernst war, dann hätte er - um es mit Oliver Kahns Worten zu sagen - "Eier" zeigen müssen und dem Schiri sofort nach seinem Handspiel die Wahrheit sagen müssen.

Ich bin sicher, das hätte ihm dann die Welt-Fairplay-Medaille des Jahres 2009 gebracht und er hätte auch wieder ohne schlechtes Gewissen in den Spiegel schauen können.