Leserbrief

Achtung vor fremdem Eigentum

Zum Artikel „Weitere Demo angemeldet“ vom 6. September:

Als ich den Bericht gelesen und die beschmierte Wand an der Kulturhalle gesehen habe, erinnerte ich mich an die Zeit (1968 bis 1972) als im Rosengarten Mannheim der Bundeskongress der NPD abgehalten wurde. Es waren verschiedene Gruppen, die gegen die Veranstaltung demonstrierten.

Wir standen untergehakt in drei Reihen um den Rosengarten und haben die Eingänge blockiert. Die Besucher dort mussten über die Tiefgarage den Veranstaltungsort betreten. Viele Besucher gaben aufgrund der Situation auf und gingen nach Hause.

Eine Respektlosigkeit

An diesem Tag zu dieser Aktion waren alle Unterschiede von Zielen der Gruppen kein Thema. Wir riefen „Wir brauchen keinen Adolf von Thadden, weil ’nen Adolf schon mal hatten“. Die Polizei hielt sich vornehm zurück, da es auch keine Ausschreitungen unsererseits gab. Aber eines hatten wir: Achtung vor fremden Eigentum und wir haben auch keine Wände beschmiert wie in Feudenheim. Dies ist und bleibt für mich Sachbeschädigung und eine Respektlosigkeit dazu.

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2m6la4a