Leserbrief

Akkus bald ein Umweltproblem

Zum Thema Autoseite:

In Zeiten von Klimaschutz, Energiekrise und Fahrverbotsdiskussionen würde ich es für angebracht halten, wenn die Redaktion dieses geschätzten Blattes – sozusagen als Trendsetter – ab sofort keine Pkw mit mehr als 130 PS mehr anpreisen würde. Autos mit höherer Leistung sind aus offensichtlichen Gründen völlig deplatziert und werden außerdem von einschlägigen Zeitschriften viel ausführlicher beworben. Größer, schneller, schwerer ist out!

Spritzige Innovationen

Ich vermisse hier übrigens die Lobby für spritzige Innovationen wie wasserstoffbetriebene Autos. Unserer Meinung nach wird nämlich auch die E-Mobilität in kurzer Zeit problematisch werden, da die Akkus ebenfalls ein Umweltproblem darstellen. Fazit: Bitte recherchieren Sie doch mehr in Richtung umweltverträglicher Autos, stellen Sie samstags Pkw mit kleinem Verbrauch vor und animieren Sie so zu umweltverträglichem Verhalten.