Leserbrief

Alimentierung von Miethaien

Zum Artikel „Wohngeld großzügig erhöhen“ vom 26. Januar:

Herr Breyer vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung redet der Alimentierung von Miethaien und Immobilienspekulanten das Wort, wenn er sich gegen den verstärkten Bau von Sozialwohnungen ausspricht und stattdessen den privaten Bau von Wohnungen und eine Erhöhung des Wohngeldes favorisiert. Öffentlich finanzierter Bau von Wohnungen ist billiger als privat finanzierter, allein schon wegen den niedrigeren Kapitalkosten.

Zudem kann mit Sozialwohnungen auch der stetige Anstieg der Mietpreise eingedämmt werden. Das wäre eine faktische Mietpreisbremse. Seine Argumentation bezüglich der Verwaltung der Wohnungen und der Vergabe an Bedürftige beziehungsweise Fehlbelegungsabgaben läuft ins Leere. Die Menschen, die im Bereich der Gestaltung des Sozialstaates arbeiten, werden immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, unnötiger bürokratischer Aufwand zu sein. Außerdem müsste das von ihm vorgeschlagene Wohngeld auch verwaltet werden.

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2Bizqf2