Leserbrief

Alkohol als Genussmittel verharmlost

Zum Artikel „CDU lenkt beim Trinkertreff ein“ vom 21. März:

Anstatt nach Orten zu suchen, an denen man Alkoholkranke vor der Öffentlichkeit verstecken kann, sollte man sich im 21. Jahrhundert Gedanken darüber machen, ob Alkohol und Zigaretten weiter als Genussmittel verharmlost werden sollen.

Suchtprobleme gibt es in jeder Gesellschaftsschicht. Wenn man für zukünftige Generationen etwas am laxen Umgang mit diesen Drogen ändern will, muss man zu Veränderungen bereit sein. In Australien gibt es zum Beispiel in keinem Lebensmittelgeschäft oder Supermarkt und Discounter Alkohol. Auch ist der Alkohol nicht preiswerter als eine ordentliche Mahlzeit.

Ich finde, das ist ein guter Ansatz, um bewusstzumachen, dass Alkohol kein harmloses Genussmittel ist, das zum täglichen Leben gehört, anders als es uns in der Werbung, Film und Fernsehen gezeigt wird. Christiane Sobel, Mannheim

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2V03HXV