Leserbrief

Alte Autofahrer zahlen hohen Beitrag

Zum Artikel „Verkehrsminister lehnt Fahrtests für Ältere ab“ vom 7.2.:

Der Leiter der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann, fordert, dass alle Senioren ab 75 Jahren verpflichtend eine Fahrt mit einem Begleiter machen, der den Senior anschließend über mögliche Defizite aufklärt. Ich meine, die Eigenverantwortung sollte schon erhalten bleiben!

Die Versicherer könnten hier sicherlich einen Anreiz für einen freiwilligen Fahrtest geben. Sie fordern von den Älteren einen wesentlich höheren und zum Teil ungerechtfertigten Beitrag für die Autoversicherung, und das auch von denen, die seit mehr als 30 oder 40 Jahren unfallfrei gefahren sind.

Reduzierung nach Fitnesstest

Es sollte nach einem freiwillig durchgeführten und bestandenem Fahrtest oder einem Fitnesstest durch den Hausarzt eine Beitragsreduzierung möglich sein. Hier kommt nun der Aufruf an die Versicherer, dies bei der Beitragsgestaltung zu berücksichtigen.

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2GKS43B