Leserbrief

Alternativen vergessen

Zum Artikel „Großes Dach am Bahnhof: Experten raten ab“ vom 18. Juni:

Es ist schon eine recht skurrile Diskussion, die da jetzt im Gemeinderat wegen der Überdachung der geplanten Haltestelle am Mannheimer Hauptbahnhof gelaufen ist.

Natürlich schmücken sich die meisten Städte gerne mit einer architektonisch interessant überdachten Haltestellenanlage auf ihrem Bahnhofsvorplatz. Auch bei der neuen Bahnhofshaltestelle in Heidelberg hatten die politisch Verantwortlichen ein Auge darauf, dass am Ende alles gut aussieht. Nur in Mannheim hat man sich nicht um mögliche Planungsalternativen gekümmert und alles widerspruchslos akzeptiert.

Jetzt müssen halt die Fahrgäste zwischen den künftig weit auseinander liegenden Bahnsteigen hin und her laufen. Und wenn es regnet, werden sie ordentlich nass, denn eine Überdachung würde da nun echt „grausig“ aussehen, wie es der Oberbürgermeister richtig erkannte.

Gerhard Noack, Mannheim

Zum Thema