Leserbrief

Artikel fasst gut zusammen

Zum Artikel „Das große Missverständnis“ vom 26. Juni:

Ja, wo schweben sie denn, unsere Fußballkönige? Können unsere hoch dotierten Fußballer nicht mehr erkennen, wann sachlich fundierte Kritik ohne jeden persönlichen Angriff geäußert wird und wann nur doofe Sprüche von Wichtigtuern verletzen wollen?

Schlechtes Spiel auch so nennen

Sie tummeln sich anscheinend bis kurz vor dem Anpfiff in den sogenannten Sozialen Medien und wundern sich, wenn dort die leider übliche Häme über sie ausgeschüttet wird. Klar, die Jungs sollen den Kopf für Kopfbälle einsetzen, aber sollten nicht die Verantwortlichen ein wenig darauf achten, dass in einer fairen Berichterstattung schlecht gespielt auch so genannt werden darf? Der Artikel fasst das ganze Dilemma, das ja nicht nur den Fußball betrifft, hervorragend zusammen.

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/2tHbcq3