Leserbrief

Leser-Brief

Autorität angekratzt

Zum Kommentar „Totalausfall aller Systeme“ vom 19. November:

Nach dem im vorzüglichen Kommentar von Redakteur Alexander Müller diagnostizierten „Totalausfall aller Systeme“, der nicht nur für die 90 deutschen Horrorminuten von Sevilla gilt, ist es „allerhögschde“ Zeit für einen Neustart! Nach dem 0:6-Fiasko gegen eine furios auftrumpfende „Furia Roja“ habe ich bei den TV-Kommentatoren ein Urteil vermisst: Das grenzte an Arbeitsverweigerung!

Was läuft strukturell schief? Der entsetzte Ex-Kapitän Bastian Schweinsteiger vermisst im Nationalteam zu Recht eine Achse. Sie müsste heißen: Neuer, Hummels, Kimmich, Müller. Diese Achse – Ausnahme „Mister Unverzichtbar“ Joshua Kimmich – hat Joachim Löw ohne Not aus dem Luxusliner mit der Aufschrift „Die Mannschaft“ geschraubt. Als der Bundestrainer am 5. März 2019 bei seinem Blitzbesuch in München die Bayern-Stars Jérome Bôateng, Mats Hummels und Thomas Müller am 5. März 2019 vor die Tür setzte, ließ er sein gerne für sich beanspruchtes Stil- und Feingefühl völlig vermissen. Ob die drei verdienstvollen Weltmeister nun bei offenem Fenster schlafen, um den möglichen Ruf ihres sturen Rausschmeißers nicht zu überhören, muss daher bezweifelt werden.

Rangnick als DFB-Notarzt

Das DFB-Dilemma: Selbst wenn Joachim Löw nach der spanischen Grippe so etwas wie Größe zeigt, seine „endgültige“ Entscheidung revidiert und die Champions League-Asse zurückholt, ist seine Autorität angekratzt. Was tun? Da Hansi Flick, der heimliche WM-Architekt von 2014, und FIFA-Welttrainer Jürgen Klopp derzeit Besseres zu tun haben, könnte ich mir den laut Kommentator „nicht vermittelbaren, weil kauzigen“ Ralf Rangnick als DFB-Notarzt durchaus vorstellen.

Die Ideallösung – als erneuter Rangnick-Nachfolger? – wäre meines Erachtens Julian Nagelsmann. Doch der immer noch unverschämt junge Rocketcoach will zuerst die Champions League mit RB Leipzig und – wenn das nicht klappt – seinem Lieblingsverein Bayern München oder einem anderen europäischen Topclub gewinnen, bevor er im reifen Alter das Ehrenamt des Bundestrainers übernehmen würde.

Joseph Weisbrod, Schriesheim

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/39jzFZ4