Leserbrief

CO2-Anteil in Atmosphäre steigt

Zum Artikel „Erneuerbare Energien erstmals wichtiger als Kohle“ vom 5. August:

Wieso sind die „Erneuerbaren“ wichtiger als Kohle? Es sollte wohl heißen, dass sie erstmals mehr Strom geliefert haben als die Kohle, nur weil der Shutdown durch Corona den Stromverbrauch verringert hat und Wind- und Sonnenstrom immer Vorrang bei der Einspeisung haben. Sie werden auch zum Festpreis vergütet, wenn zu wenig Strom gebraucht wird und der Strom mit negativen Kosten ins Ausland verklappt wird.

Die konventionellen Kraftwerke müssen derweil auf Temperatur gehalten werden, weil sie jederzeit je nach Wetter und Sonnendauer einspringen müssen und emittieren weiter CO2. Kein Wunder, dass die Strompreise weiter steigen. Interessant und beeindruckend ist auch, dass der CO2- Anteil in der Atmosphäre, trotz weltweitem Shutdown, weiter steigt.

Gerhard Bleckmann, Lampertheim

Zum Thema