Leserbrief

Zum Thema Buga-Bürgerentscheid

Der Hammer

Ist denn das Vorgehen des Oberbürgermeisters an Einflussnahme und Dreistigkeit noch zu überbieten? Schwerlich. Erst einseitig die Buga befürworten. Dann gefährden Mannheimer Bürger die Demokratie, nur weil sie gegen die Buga sind. Dann, als der Gegenwind zu groß wird, plötzlich für einen Bürgerentscheid sein; einen obskuren Wahltermin - Februar 2014 - vorschlagen, und jetzt eine Werbekampagne für 268 000 Euro starten.

Das ist der Hammer!!! Aber kommt es bei 1 Milliarde Schulden noch darauf an? Ich bin mal gespannt, wen die Demokratie gefährdenden Bürger als nächsten OB wählen.

Kleiner Nachtrag noch: Wurde aus dem Oberhaus der Demokratie - dem Rathaus - schon einmal berichtet, warum Mannheim den Zuschlag bekommen hat? Es hatte sich nämlich keine andere Stadt beworben! Sollten die vielleicht gemerkt haben, dass das finanziell für sie gar nicht zu realisieren ist?