Leserbrief

Die Regierung muss eingreifen

Zum Artikel "Der tödliche Wettbewerb um preisgünstige Medikamente" vom 28. Juli:

Liselotte Honigmann, Ludwigshafen: Re-Import schön und gut, solange niemand in den Ursprungsländern zu Schaden kommt. Zu meinem Entsetzen ist das aber der Fall. Leider beklagen sowohl Herr Hermann als auch die Apotheken nur die entstandene Mehrarbeit und äußern sich nicht zur Verknappung lebenswichtiger Medikamente in Ursprungsländern, obgleich ihnen dieser Skandal bekannt sein müsste. Daher fordere ich umgehendes Eingreifen unserer Regierung mit dem Ziel, Verknappungen durch Re-Importe auszuschalten.

Zum Thema