Leserbrief

Leserbrief Zu „Bayern schlagen sanfte Töne an“ und der „Der neue Söder“ (FN, 7. November)

„Dieser Söder bleibt sich treu“

Vielleicht haben nicht alle Bürger die Chance, mit Markus Söder zu sprechen und genau auf alles zu hören, was er in seiner Zeit als Politiker gesagt hat! Mir wurde es ermöglicht; aus meiner Sicht hat sich dieser überzeugte Christ und vierfache Vater nicht verändert. Gewiss, er wollte und will die Karriere; aber das wollen doch fast alle in unserer Leistungsgesellschaft? Es mag auch den ein oder anderen Fehler geben, der passiert sogar mir als Pfarrer. Entscheidend ist aus meiner Sicht, ob jemand sich selbst treu bleibt. Das „musste“ ich auch bei den beiden Gesprächen im Bayerischen Rundfunk vor und nach der Wahl feststellen, dieser Söder bleibt sich treu. Ich muss nicht mit allen politischen Ideen der CSU oder auch anderen Parteien übereinstimmen! Ich kann aber auch jemanden zugestehen, dass er authentisch ist! Und das ist es doch, was sich der mediale Bürger in dieser Mediengesellschaft wünscht. Oder? In Baden-Württemberg haben viele Bürger ein Problem: sie mögen den Ministerpräsidenten, aber mit vielen Ideen der Grünen sind sie nicht einverstanden. Mal schauen, wie sich das bei der Wahl im nächsten Jahr auswirkt. Danke für die vielschichtigen Möglichkeiten in unserer Demokratie.