Leserbrief

Eigner können kräftig durchatmen

Zum Artikel „Tests machen Kfz-Steuer teurer“ vom 29. August:

Wolfgang Mulke schreibt: „… Deshalb wird in den meisten Fällen wohl die Kfz-Steuer steigen. Für bereits zugelassene Autos oder Kleintransporter bleibt aber alles beim alten…“. Dann könnte ich den Satz ja so ergänzen „...und die Zeche zahlen dann die Deutschen und die Bayern…“. Der geneigte Leser würde jetzt vermutlich heftig seinen Kopf schütteln, denn Bayern ist ein Teil Deutschlands. Recht hätte er damit, auch wenn ich mich gelegentlich nicht des Eindrucks erwehren kann, dass der Freistaat hier und dort eine Sonderrolle einnehmen möchte.

Transporter ist ein Automobil

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema: Ein Kleintransporter ist selbstverständlich auch ein Automobil. Warum? Auto ist die Kurzform für Automobil. Autos sind per Definition mehrspurige Kraftfahrzeuge (also von einem Motor angetriebene Straßenfahrzeuge), die zur Beförderung von Personen (Pkw und Bus) und Frachtgütern (Lkw) dienen.

Deshalb müsste Wolfgang Mulkes Satz korrekterweise so lauten: „Deshalb wird in den meisten Fällen wohl die Kfz-Steuer steigen. Für bereits zugelassene Pkw oder Kleintransporter bleibt aber alles beim alten…“ Und jetzt können die Eigner von Pkw und Kleintransportern kräftig durchatmen, sowohl die Deutschen als auch die Bayern …

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2wPYV5j