Leserbrief

Eingriff des Staates wäre sicher

Zur Kurzmeldung „Neue Stiefel erst 2022“ vom 29. August:

Man muss sich diese Meldung mal vor Augen halten. Sechs Jahre (2016 bis 2022) dauert es, bis die Schuhe von der Planung bis zur (dann hoffentlich auch!) gebrauchsfertigen Auslieferung an Menschen, die Deutschland im Kriegsfall verteidigen sollen, endlich erfolgen kann. Und das auch nur dann, wenn die Stiefel für die Soldaten auch tatsächlich am 1. Januar 2022 zur Auslieferung bereitstehen. Andernfalls könnten auch sieben oder acht Jahre daraus werden.

Jugendamt würde einschreiten

Im nächsten Schritt überlegen wir mal ohne Krieg. Sie haben Kinder, und es dauert sechs Jahre, bis die ein paar neue Schuhe anziehen können. Glauben Sie, dass das Jugendamt da wegsehen würde? Wohl kaum. Man würde Ihnen doch mit Sicherheit unterstellen, dass Sie nicht in der Lage seien, ordentlich für Ihre Schutzbefohlenen zu sorgen. Der Eingriff des Staates in Ihre privaten Verhältnisse dürfte so sicher sein wie das Amen in der Kirche.