Leserbrief

Entspannt damit umgehen

Zum Artikel „Deutschland diskutiert im Netz über Sarotti Mohr“ vom 11. April:

Wir haben vor kurzem in einem anderen Bundesland ein paar Tage Urlaub verbracht und haben dort ein Werbeschild „Sarotti Berlin 1852“ entdeckt. Wir haben uns dann mit Menschen vor Ort unterhalten, die die Diskussion bei uns in keiner Weise verstehen. Das Bild vom Sarotti Mohr hat für die Menschen dort keinerlei Verbindung zu Rassismus. Sie sehen das als Werbeschild mit der Erinnerung an kleine Werbefilmchen in Schwarz-Weiß, die früher im TV liefen. So entspannt können wir auch in Mannheim damit umgehen. Die Dauernörgler und Weltverbesserer sollten wichtigere Dinge in Angriff nehmen. Baustellen in unserer Gesellschaft haben wir genug.

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2MlzqSC