Leserbrief

Leserbrief Zu Spielabsagen

Es fehlt einfach etwas

So sehr auch der Fußball-Fan die Maßnahmen der DFL bezüglich der bundesweiten Spielabsagen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus verstehen kann, so fehlt ihm am Wochenende einfach etwas. So saß ich fast immer mit meiner Frau am TV oder auch Radio, um samstags um 15.30 Uhr die Spielstände live aus den Stadien mitzuerleben. Dies war umso spannender, da wir die Richtigkeit unseres Tipps in der Toto-13er-Wette mitverfolgen konnten. Ein TV-Ersatz war letztes Wochenende die Verfolgung der letzten Wettbewerbe in der Biathlon-Verfolgung in Finnland. Aber vielleicht ist es ja auch ganz gut, denn jetzt können an den Wochenenden wieder gesunde Spaziergänge die fußballlose Zeit ersetzen.

Gespannt bin ich auf die Sitzung der DFL mit den Vereinsvertretern am Montag und dem Ergebnis der weiteren Vorgehensweise. Tatsache ist, dass bei einer längeren Pause als zunächst vorgesehen, die minderbemittelten Clubs in Existenzschwierigkeiten kommen können. Egal wie, Vorrang hat immer die Gesundheit der Menschen und die schönste Nebensache der Welt, der Fußball, wird auch diese Corona-Krise überstehen.