Leserbrief

Leserbrief: Zu "Markt will witzige Schilder aufstellen" (FN 12. März)

Es gibt sicher andere Sorgen

Dieser Artikel hat sicher schon beim Lesen der Frühstückszeitung jedem Hundeliebhaber auf den Magen geschlagen. Man fragt sich wirklich, ob der Gemeinderat keine anderen Sorgen hat, als den besten Freund des Menschens in seiner natürlichen Bewegungsfreiheit derart einzuengen.

Jeder vernünftige Hundehalter wird sicher darauf achten, dass sein Hund keine Radfahrer verfolgt, und ihn von sich aus anleinen, wenn Fußgänger entgegen kommen, ohne dass es dazu einer besonderen Verordnung oder lächerlicher Schilder bedarf. Vielleicht sollte man doch an der Gemarkungsgrenze diese Warnschilder anbringen: "Vorsicht! Sperrbezirk für Hundeliebhaber - Hunde nicht erwünscht - sie betreten tierfeindliches Gebiet!"

Außerdem hoffe ich, dass bei den nächsten Wahlen alle Tierfreunde entsprechend wählen werden, und dass diese Unsitte nicht auf Wertheim übergreift.