Leserbrief

Fahrzeuge der Zukunft vorstellen

Zum Artikel „Mobilität im Übermaß“ vom 3. August:

Was soll dieser Autotest, der weder zu unserer Region, noch in unsere Zeit passt? Ich betrachte es als völlig überflüssig, Ihren Lesern ein extrem teures, übermotorisiertes und spritfressendes Auto vorzustellen, das große Mengen von CO2 produziert und kaum in eine Garage passt.

Sollen wir eventuell dazu animiert werden, unser überflüssiges Geld dafür auszugeben? Es wäre wesentlich sinnvoller, nach und nach die neuen Generationen von Autos ohne Verbrennungsmotoren vorzustellen, also Elektro oder Brennstoffzelle. Das sind nämlich die Fahrzeuge der Zukunft, denn es wird uns im Interesse unserer Umwelt gar nichts anderes übrig bleiben, als so schnell wie möglich auf diese neue Technik umzusteigen. Von Eginhard Teichmann, Mannheim

Solange die Tageszeitungen, wie jetzt wieder der „MM“ auf der Mobilitäts-Seite, Werbung für Riesenautos mir 426 PS und einem Benzinverbrauch von 17,1 Liter innerorts machen, kann man ihre Berichterstattung zum Thema Klimawandel, die eine Bewusstseinsänderung in der Bevölkerung und eine Bereitschaft zur Einschränkung bewirken soll, nicht so richtig ernst nehmen. Von Manfred Rompel, Mannheim

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/33h3xzL