Leserbrief

Folgen der Legalisierung von Marihuana

Zum Artikel „Hanfanbau beflügelt Fantasie“ vom 19. Juni:

Wie weit wird die Fantasie beflügelt werden? Folgt auf die Freigabe als Arzneimittel auch die Legalisierung von Marihuana in Deutschland? In den USA und in Kanada wurden Opioide gegen Schmerzen verschrieben. Die Patienten wurden abhängig. Ohne Rezept wurde es teuer, sie endeten bei den billigeren Drogen. Marihuana wurde in manchen Staaten legalisiert.

US-Amerikaner und Kanadier haben mich darin bestärkt, diesen Leserbrief zu schreiben, hier eine Auswahl ihrer Kommentare: „Das, was wir hier haben, das wollt Ihr nicht! Wir haben ein riesiges Drogenproblem, das bekommen wir nicht mehr in den Griff. Unsere Gesellschaft ist zu frei, wir haben jedes Tabu gebrochen, jede Grenze überschritten, deswegen geht jetzt unser Land den Bach runter. Menschen denken hier, sie könnten mit Suizid jedes Problem lösen. Wir haben viel mehr Verkehrsunfälle seit der Legalisierung von Marihuana. Mein jüngster Bruder hat wegen Drogen eine Psychose bekommen. Auf keinen Fall Marihuana legalisieren, das ist der Anfang vom Ende. Ich habe meinen Eltern dazu geraten, sich Waffen anzuschaffen, in ihrer Nachbarschaft wird regelmäßig in Häuser eingebrochen, sie werden ausgeraubt und die Besitzer werden von Crystal-Meth-Abhängigen sogar ermordet [Kanada]. All die psychisch, geistig und körperlich Kranken, wegen Drogen, sie können doch nicht alle in Werkstätten basteln und sie gehen auch wählen. Was wird aus diesem Land?“

Großeltern (USA, Kanada) müssen sich plötzlich um ihre Enkel kümmern, wieder arbeiten gehen, weil das Geld nicht reicht. Schwiegertochter und Sohn sind auf Drogen verschollen oder mittlerweile sogar erschossen worden. Großeltern kämpfen um das Sorgerecht oder die Kinder werden einfach bei ihnen abgeladen, aus zwei Tagen werden zehn Jahre oder mehr.

Davor wurden die Kinder von den Eltern tagelang einfach alleingelassen, mit Bonbons für das Stehlen von Geld belohnt. Man muss befürchten, dass diese Entwicklung auch in Deutschland Fuß fasst. Wer Deutschland liebt, ist gegen die Legalisierung von Drogen, wie Marihuana! (Christina Ding, Neckargemünd)

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2LnqQ4F