Leserbrief

Freier Eintritt für Bedürftige

Zum Artikel „Einstiges Sport-Ass tief enttäuscht“ vom 25. Januar:

So sehr die Verdienste um den Schwimmsport von Frau Wirth-Brunner geschmälert werden sollen, so sehr trifft mich es als erwerbsgeminderter Rentner. Mit welchem Recht hat so jemand, der sich es ja auch leisten kann, freien Eintritt?

Völlig unverständlich der Rückzug von Oberbürgermeister Würzner. Zuvor hat er doch nur, völlig nachvollziehbar, den freien Eintritt für Frau Wirth-Brunner zurückgezogen (nach 45 Jahren!), um nun im Nachhinein einen Antrag an den Heidelberger Gemeinderat zu stellen, allen Ex-Heidelberger Olympioniken freien Eintritt zu gewähren. Wieso nicht den Bedürftigen – in so einer reichen Stadt wie Heidelberg?

Norbert Herre, Mannheim

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2SuLZxK