Leserbrief

„Genau den Sinn getroffen“

Zum Bericht vom 20. Oktober „Herausforderung für Selbstständige“

Diese „MM“-Überschrift der Berichterstattung über die Initiativveranstaltung „Neues Standortform Ilvesheim“ hat genau den Sinn dieses Treffens der Gemeinde mit den örtlichen Selbstständigen getroffen. Die Auswirkungen auf die Gemeinde nach der Fertigstellung der neuen Neckarquerung ins Bewusstsein zu bringen, war wohl überlegt: Dieser 2019 beginnende zweitteuerste Bau des Landes nach dem Tunnelbau in Schriesheim bewirkt die gewollte Verminderung des örtlichen Durchgangsverkehrs. Jedoch wird sich auch die Infrastruktur verändern, nicht erst, wenn die Baumaßnahme 2024 abgeschlossen ist, sondern bereits in vielen Planungsüberlegungen und Entscheidungen zuvor. Bereits 1996 hatten Selbstständige ein Standortforum in Ilvesheim initiiert und die Planung begleitet. Diese Chance, zum Beispiel mit Bildung einer Projektgruppe, eröffnet sich jetzt wieder. Leider war die Resonanz erschreckend gering. Obwohl auch andere Themen im Angebot waren, wie eine Gewerbeansiedlung, die Gestaltung der Feudenheimer Straße, eine Beschilderung und Leitsysteme oder eine örtliche Werbegemeinschaft.

„Wer aktiv mitgestalten und auf anstehende Veränderungen vorbereitet sein will, sollte dies jetzt tun, nicht alleine, sondern in einer starken Gemeinschaft“, so Klaus Schäfer in seiner Funktion als derzeitiger Amtsverwalter des BdS Ilvesheim. „Die Mitwirkung ist eine originäre BdS-Aufgabe für und mit den Mitgliedern“, führte Schäfer aus. Das bestätigten unisono die BdS-Vertreter aus Seckenheim und Edingen-Neckarhausen mit erfolgreichen Initiativen. Auch der Wirtschaftsvertreter der Stadt Schriesheim machte deutlich, mit welchen Maßnahmen zwischen Stadt und Betrieben es gelang, das Ortsbild attraktiver zu machen und das Geschäftsleben zu beeinflussen. Der „MM“-Bericht hat auch deshalb den Kern getroffen, weil Veränderungen der Entwicklung von neuen Strukturen und mit Flair zwar von der Gemeinde initiiert werden müssen, gefordert sind jedoch alle im Ort tätigen Branchen. Ilvesheim hat Potential mit heute über 9 000 Einwohnern.

Mein Hoffnungsschimmer: Im November werden alle BdS-Mitglieder noch einmal über die Landesgeschäftsstelle eingeladen, um auch über einen Weiterbestand des Gewerbevereins Ilvesheim definitiv zu entscheiden.