Leserbrief

In unserem Land beschämender Vorgang

Zum Artikel „Kuhn legt Amt nieder“ vom 12. Mai:

Für seine Äußerung „Der 8. Mai ist kein Tag der Befreiung“ musste der Geschäftsführer von „Bembel with Care“, Benedikt Kuhn, sein Amt niederlegen. Ich frage mich hierbei: Wie weit sind wir mit unserer Meinungsfreiheit in unserem sogenannten demokratischen Deutschland gekommen?!

Gräueltaten nach Kriegsende

Ist es denn verwerflich, an alle unsere Kriegsopfer zu denken, egal ob Greis oder Kind, die ihr Leben lassen mussten, sowie an unsere zerbombten Städte, den so unmenschlichen Gräueltaten der Siegermächte an unserer Bevölkerung, insbesondere auch noch nach Kriegsende? Nach unserem Strafgesetz kann Mord doch nicht als Befreiung hingestellt werden. Ich stimme hier Herrn Benedikt Kuhn völlig zu und bin auch der Meinung, dass seine Amtsenthebung für unsere Meinungsfreiheit in unserem Lande ein beschämender Vorgang ist.

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3cuee6g