Leserbrief

Karikatur über Kandidat empört

Zur Karikatur "Falscher Fünfziger" vom 5. April:

Es ist empörend, in welch frecher Absicht Sie mit der "Karikatur" den Kanzlerkandidaten der SPD, Martin Schulz, beschädigen wollen. Ist das der Anfang einer Kampagne rechtslastiger Medien gegen Schulz? Als Leser Ihrer Zeitung seit bald 60 Jahren ist mir so eine Entgleisung journalistischer Sorgfalt nicht mehr in Erinnerung. Alleine die raffinierte Verflechtung der Bildbotschaft miteiner kriminellen Handlung (Geldfälschung), bezogen auf die Politik von Schulz, offenbart Ihre Absichten. Einen zur Neutralität verpflichteten Chefredakteur hätte so etwas nicht unterlaufen dürfen. Oder entspricht es seiner Überzeugung?