Leserbrief

Leserbrief

Keine Spuren hinterlassen

Mich wundert es, wie „naiv“ manche Medienexperten und auch Politiker im Westen sind.

Da wird behauptet, es fehlen die Beweise! Wenn es eindeutige Beweise geben würde, hätte Moskau etwas falsch gemacht! Der erste Mann im Kreml ist ein Geheimagent gewesen. Und deren Aufgaben bestehen darin, kaum bis gar keine Spuren zu hinterlassen. Ich kann mich zum Beispiel nicht daran erinnern, dass auch nur ein Attentat in Russland gegenüber „Staatsfeinden“ nach westlichem Rechtsverständnis aufgeklärt wurde. Und wir dürfen uns daran erinnern, dass Putin selbst die Besetzung der Krim abgestritten hat, ebenso, dass russische Soldaten in der Ostukraine sind, oder dass die Soldaten aus Moskau nicht gegen das Volk in Syrien kämpfen. Und was das Thema „Beweise“ angeht, waren dieselben Leute(?) in Sachen Christian Wulff ganz anderer Meinung. Da hatte die mediale Klasse ein Jahr lang alles nur auf Vermutungen aufgebaut.

Ich finde es äußerst wertvoll für den Westen, dass man jetzt lernt, sich nicht von einem „lupenreinen Demokraten“ auseinanderbrechen zu lassen!