Leserbrief

Kompetenzen entdecken

Zum Leserbrief „Schulsystem zählt zu den besten der Welt“ vom 29. Januar:

Herr Riehle zählt die unterschiedlichen Schularten auf, die es in Deutschland gibt, und attestiert „ein gutes System“, von kleinen Mängeln abgesehen. Bei vielen Umfragen unter Eltern ist jedoch der Wunsch nach Veränderung für ein längeres gemeinsames Lernen sehr deutlich. Alle Länder weltweit, außer Deutschland, Österreich und einigen Kantonen der Schweiz, trennen die Kinder nicht nach der vierten Klasse und viele kennen ein ausdifferenziertes Schulsystem gar nicht.

Starre Bildungswege

Warum ist das in Deutschland nicht so? Warum rangiert Deutschland bei Pisa nur im Mittelfeld? Warum ist der Zusammenhang von sozialer Herkunft und schulischem Erfolg in Deutschland überdurchschnittlich ausgeprägt? Kleine Mängel?! Das liegt an einem System, das immer noch am viergliedrigen Schulsystem festhält und damit schon früh starre Bildungswege vorgibt, statt wie in vielen Ländern weltweit Schulen für alle bereitzuhalten. Ein System, das viel mehr Schülern Abstufungen zumutet als erfolgreiches Aufsteigen, das sich nicht von der Notengebung verabschiedet, das den Unterricht nicht differenziert und individualisiert, muss sich dringend verändern, damit alle Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen entdeckt und gefördert werden!

Barbara Edel, Mannheim

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/3aVnSi0

Zum Thema