Leserbrief

Leuchtendes Beispiel

Zum Artikel „Schrittmacher der Herzmedizin“ vom 26. Oktober:

Der Bericht über die Spende für das neue Herzzentrum von Herrn Hopp nehme ich zum Anlass, über die sogenannten Superreichen zu schreiben. Er ist für mich ein leuchtendes Beispiel dafür, dass Reichtum, den er selbst sich erarbeitet hat, nicht dazu führen muss, das Geld in sinnfreie Riesenjachten, Flugzeuge oder Inseln zu stecken, sondern wirklich der Gesellschaft hilft.

Leute sollten sich schämen

Ich habe für sein Engagement allerhöchsten Respekt und auch wenn seine Lebensuhr irgendwann aufhört zu schlagen, wird man ihn mit diesen Taten in Verbindung bringen. Hört oder liest man dann Berichte über ihn die sich in den Fußballstadien abspielen, sollten sich diese Leute einfach nur schämen und hoffen, dass sie selbst oder Ihre Angehörigen niemals die Hilfe brauchen, die er erst möglich macht. Also meinen Dank und allergrößten Respekt, Herr Hopp.

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/2AGzVzD