Leserbrief

Mehr Grippefälle als 2019

Zum Artikel „Wenn Corona auf die Grippe trifft: Sorge vor dem Winter“ vom 11. September:

Der Bericht ist zwar sachlich geschrieben und orientiert sich an Fakten, bei zwei Aussagen hätte ich mir jedoch eine differenziertere Betrachtungsweise gewünscht. Erstens die Aussage, es sei falsch, dass die Grippeimpfung das Risiko erhöhen könnte, an Covid-19 zu erkranken. Das RKI sagt zwar, dass es hierfür keine Belege gäbe, aber es kann auch nicht gänzlich ausgeschlossen werden, dass es so sein könnte.

Es gibt durchaus berechtigte Meinungen aus der Wissenschaft, die der Ansicht sind, dass bei einer wirksamen Grippeschutzimpfung der Weg für andere respiratorische Erkrankungen im Körper „frei gemacht“ werden könnte und dadurch sehr wohl die Gefahr einer Erkrankung unter anderem mit Covid-19 erhöht sein könnte.

Zweitens ist die pauschale Aussage, dass „durch die Corona-Schutzmaßnahmen andere Infektionskrankheiten seltener verbreitet worden wären“, in dieser Form falsch. Das mag zwar auf einige Infektionskrankheiten zu treffen, wie zum Beispiel Noro- oder Rotaviren. Es trifft aber offenbar nicht auf Influenzaviren zu. Gerade in den Bundesländern, wo die strengsten Regeln und Schutzmaßnahmen gegen Covid-19 eingeführt wurden, sind die Influenzazahlen im ersten Halbjahr 2020, verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2019 enorm gestiegen.

Zahl ging um Hälfte zurück

In Baden-Württemberg stieg die Zahl um mehr als 5000 bestätigte Grippefälle. In Bayern gab es sogar 10 000 bestätigte Grippefälle mehr. Und im Saarland hat sich die Zahl der bestätigten Grippefälle mehr als verdoppelt. Das sind im Übrigen auch die Bundesländer, in welchen es die meisten im Zusammenhang mit Covid-19 Verstorbenen gegeben hat. Anders in Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen-Anhalt. Hier ging die Zahl der diesjährigen Influenzafälle um über ein Drittel und ungefähr die Hälfte zurück. Dort gab es aber auch pro Einwohner die wenigsten Verstorbenen im Zusammenhang mit Covid-19.

In ganz Deutschland gab es bis zur 36. Kalenderwoche 2020 über 5000 bestätigte Grippefälle mehr als im gleichen Zeitraum 2019. Nachzulesen im aktuellen Bulletin des RKI. (von Swen Nußbaum, Mannheim)

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/2FCp6nu