Leserbrief

Mit zweierlei Maß

Zum Artikel „Billigere Tickets für bessere Luft“ vom 19. Dezember:

Grimmige Vorfreude auf die schon angekündigte jährliche Verteuerung der „Karte ab 60“: Und dann lese ich, dass die Einzeltickets im Nahverkehr billiger werden. Wieso wirkt sich die Kostenbeteiligung des Bundes nur auf einen Teil der Fahrgäste aus und nicht auf alle? Kopfschüttelnd stelle ich fest, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird – die RNV nimmt wohl an, dass die „ab 60“ nicht aufs Auto umsteigen. Falsch gedacht, wenn die Bahnen weiter so knüppelvoll sind wie zur Zeit. Dann sitze ich bequemer alleine im Stau im Auto. Von Gudrun Gratz-Fister, Mannheim

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2Ai04nC

Zum Thema