Leserbrief

Neugestaltung mit Weitblick

Zum Artikel „Vier Türme ersetzen alten Bürobau“ vom 15. Februar:

Zunächst vielen Dank für den ausführlichen Artikel im MM vom 15.2.2020. Leider sind darin einige Sachverhalte nicht richtig oder missverständlich dargestellt. Die Stadt gestaltet nichts am Neckarufer, sondern sie möchte an einen noch anonymen Privatinvestor verkaufen, dem sie einige Auflagen zum Verkauf gemacht hat. Der Verkauf an sich wird in dem Artikel überhaupt nicht problematisiert. Auch das seit acht Jahren eingerüstete technische Rathaus wird als marode bezeichnet, dabei könnte es - das Gerüst endlich nutzend - auch wie das Collinihochhaus, betonsaniert werden. Die Stadt könnte da zum Beispiel nach der Sanierung, Wohnraum für Studierende gestalten. Ich hoffe der Gemeinderat erkennt den Irrweg des Verkaufs und entscheidet am 28. April 2020 gegen einen Verkauf und gestaltet dann wirklich das Collini Areal neu in Eigenverantwortung und mit Weitblick.

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/2wScwfa