Leserbrief

Leserbrief Zum Nachtumzug in Oberlauda

Nichts gelernt aus Loveparade-Katastrophe

Am Samstag nach dem Nachtumzug in Oberlauda herrschten in der Halle unzumutbare Zustände. Die Halle war überfüllt und es war kaum ein Durchkommen mehr möglich.

Die Musiker, die vorne auf der Tanzfläche spielen sollten, kamen nicht durch den Mittelgang und wurden dermaßen in die Enge getrieben, dass sie in Panik gerieten und an die Loveparade erinnert wurden. Außerdem wurden an Jugendliche unter 16 Jahre Bargetränke ausgeschenkt, obwohl diese ein anderes farbiges Eintrittsband am Arm trugen!

Auch wir feiern gerne Fastnacht und wissen, dass es manchmal ein bisschen eng wird, aber trotzdem sollte doch auf die Sicherheit mehr Wert gelegt werden und vor allem muss das Jugendschutzgesetz besser eingehalten werden!