Leserbrief

Nur eigene Kinder etwas wert?

Zum Artikel „Viele Eltern scheuen vor einem dritten Kind zurück“ vom 27. Juni:

Zu wenig Erzieher, marode Schulen, Lehrer- und Wohnungsmangel, dazu vernachlässigte Kinder und überforderte Eltern – was wird nicht alles beschrieben. Trotzdem wird in diesem Artikel beklagt, dass in Deutschland zu wenig Kinder geboren werden. Die Menschheit wird sich in absehbarer Zeit verdoppeln. Gibt es nicht genügend Kinder, um die man sich kümmern könnte – brauchen wir wirklich den Egoismus, nur „eigene“ Kinder sind etwas wert?

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/2NqIFSX