Leserbrief

Nur englische Interessen

Zum Artikel „Verfahren ist für alle gleich“ vom 4. Dezember:

Die Überschrift über dem Artikel von Katrin Pribyl ist komplett irreführend. Sie vergleicht Äpfel mit Birnen. Es sind bekanntermaßen zwei unterschiedliche Verfahren. In der EU und in Deutschland wird das übliche Zulassungsverfahren angewendet, während in Großbritannien und USA die sogenannte „Notfallzulassung“ beantragt wurde.

Die implizierte Behauptung, dass die englische Zulassungsbehörde MHRA effizienter arbeite, als die europäische Behörde, ist ausgesprochen populistisch und nicht akzeptabel. Ihre Feststellung, dass die EMA (Europäische Arzneimittel Agentur) in London angesiedelt, eine bessere Reputation hatte, als jetzt, da sie in Amsterdam ihren Sitz hat, bestätigt meine Vermutung, dass Frau Pribyl englische Interessen vertritt und jegliche journalistische Objektivität vermissen lässt. (von Günther Arnold, Ladenburg)

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3osoTE6