Leserbrief

Nur konstruktive Kritik

Zur Leserzuschrift „AfD ein weiterer Sargnagel“ vom 28. Februar:

Ein paar Anmerkungen, beziehungsweise Fragen zu Ihrem Leserbrief, Herr Grohmüller, hätte ich da:

Natürlich ist Ihre Kritik an unserem System der Demokratie erlaubt – gerade das ist ein positives Merkmal dieser Staatsform – die reine Kritik allerdings ist nicht mehr als ein wertloses Gegrummel. Deshalb: Welches „neue Konzept“ schwebt Ihnen denn vor? Kritik kann nur ernst genommen werden, wenn sie konstruktiv ist, Alternativen anbietet.

Vorschlag machen

Natürlich muss man nicht mit den augenblicklichen Akteuren in Berlin und ihrem Handeln einverstanden sein. Aber ihnen ein quasi korruptes Verhalten zum alleinigen oder Klientelen Nutzen zu unterstellen – das finde ich, gelinde gesagt, ungehörig, wenn nicht gar unverschämt. Und gerade dies ist etwas, dass das, was sie als „Krise unserer Gesellschaft“ bezeichnen, ursächlich befeuert!

Noch mal: Machen Sie einen Vorschlag, wie man dem, was Sie als „Komplexität des 21. Jahrhunderts“ beschreiben, „im Interesse der gesamten Bevölkerung“ auf simple und gerechte Art handhabt und bewältigt. Übrigens: Das mit der AfD als „Sargnagel unserer parlamentarischen Demokratie“ – dem kann ich zustimmen!

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2wt2OQi