Leserbrief

Perspektiven für eine Zukunft

Zum Leserbrief „Akkus bald ein Umweltproblem“ vom 21. September:

Die Zukunft liegt wahrscheinlich bei Autos mit Brennstoffzellen, die als Verbrennungsprodukt Wasser generieren. Aber jetzt wird die E-Mobilität vorangetrieben ohne Alternativen zu berücksichtigen. Bei Elektroautos wird die CO2-Emission meist mit 0 angegeben. Der Strom der Ladesäulen müsste also kohlefrei hergestellt werden. Solche Ladestationen gibt es bisher selten.

Wie werden die Lithium-Ionen-Akkus, die pro Pkw immerhin 250-700 Kilogramm wiegen, hergestellt? Ohne Strom? Natürlich nicht. Wie werden sie entsorgt/aufgearbeitet? Wie gefährlich ist die Brennbarkeit der Akkus im Auto? Alternativen könnten Akkus auf Calciumbasis sein. Verschließen die Politiker und Meinungsbildner wieder die Augen vor zukünftigen Problemen?

Jürgen Fischer, Mannheim

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2MiVrA8

Zum Thema