Leserbrief

Zum Thema Bundesgartenschau

Planungshoheit bei der Stadt

In seinem Kommentar vom 16. Juli versucht Herr Ragge dem Leser zu suggerieren, dass ohne die geplante Buga auf dem Spinelligelände und in der Au möglicherweise eine Bebauung dieses Geländes mit einem Großlogistikzentrum drohe, mit allen Folgen wie massivem Lkw-Verkehr, großer räumlicher Ausdehnung und wenigen Arbeitsplätzen. Als langgedienter Redakteur Ihrer Zeitung sollte Herr Ragge wissen, dass gegen den Willen der Stadt solche Ideen nicht durchsetzbar sind, da diese die Planungshoheit über das Gelände besitzt. Ich finde es persönlich sehr schade, wenn auf diese Art versucht wird, die Entscheidung der Mannheimer Bürgerinnen und Bürger bei der Abstimmung im Herbst zu beeinflussen.