Leserbrief

Probleme beim Durchkommen

Zum Artikel „Streifenfahrt mit Überraschungseffekt“ vom 27. Juli:

Dass die Parksituation in den Vororten deutlich entspannter als in der Stadt ist, lässt sich bei uns in Waldhof-Ost nicht bestätigen. Vor allem nicht am frühen Abend bis in die Morgenstunden. Die Müllabfuhr hat regelmäßig Probleme bei uns durch die Straße zu kommen, Ecken und Einfahrten sind zugeparkt, beziehungsweise so eng, dass es fast nicht möglich ist, um die Ecke oder aus der Einfahrt zu kommen.

Muss erst etwas passieren?

Auf den Gehwegen kann meist kaum ein Kinderwagen fahren, geschweige denn ein Rollstuhlfahrer. Hier sollte mal die Feuerwehr probeweise durchfahren, denn im Falle eines Brandes gäbe es oft kein Durchkommen. Das Karlsruher Modell würde ich begrüßen und ich hoffe, dass dies nicht so lange dauert, wie wir auf eine Antwort bezüglich der Parksituation vom Ordnungsdienst warten. Muss erst etwas passieren, bevor reagiert wird?

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2Ys2aiS