Leserbrief

Radler behindern Fußgänger

Zum Leserbrief „Problem im Dunkeln unerwähnt“ vom 10. August:

Herr Roemer erwähnt in seinem Brief, dass nach seinen Beobachtungen „das Radeln ohne Licht bei Dunkelheit so gut wie nicht kontrolliert und geahndet wird“. Dem kann ich nur zustimmen und ergänzen, dass nach meinen Beobachtungen der Radverkehr in Mannheim völlig unzureichend oder überhaupt nicht kontrolliert wird. Wie kann es sonst sein, dass zum Beispiel auf der Augustaanlage oder auf dem Ring die allermeisten Radfahrer anstelle der Fahrbahn den Gehweg benutzen und dann teilweise Fußgänger behindern oder gefährden.

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2MiXBBG