Leserbrief

Respekt vor den Räten?

Zum Thema: Kombibad in Ilvesheim

Bürgermeister Andreas Metz verlangt in dem Bericht vom 29. Juni im „Mannheimer Morgen“ mehr Respekt von den Gemeinderatsmitgliedern. Auch ich bin der Meinung, dass man Menschen, die ehrenamtlich Freizeit für Gemeinde oder Verein opfern, Respekt zollen soll.

Das Projekt Kombibad zeigt, dass die Ansichten im Gemeinderat mittlerweile auseinander gehen. Seit zwei Jahren sitzen wir auf dem Trockenen. Grüne und CDU sind gegen dieses Projekt. So herrscht Stimmen-Gleichheit im Rat, und nun liegt es an Ihnen, Herr Bürgermeister Metz. Jetzt müssen Sie „Eier“ zeigen. Aber vielleicht kommen ja die Genossen noch zur Besinnung und lassen die Kombibad-Fanatiker gegen die Betonmauer am Schwimmbad rennen. Zumal das Kombibad keines ist, da das Freibad nicht unmittelbar ans Hallenbad grenzt. Hinzu kommt, dass eine 25 Meter „Freibadpfütze“ bei heißer werdenden Sommern nicht ausreicht, um dem Andrang gerecht zu werden. Ohne Überlegung hat man Gutachten und Pläne erstellen lassen, für viel Geld, das man für die Instandsetzung hätte verwenden können. Danach hat man sich erst um die Finanzierung gekümmert, um zu erfahren, dass es die erhofften Millionen nicht gibt. Früher war Ilvesheim die Vorzeigegemeinde, jetzt gammelt alles vor sich hin! Hallo, Ihr Gemeinderäte, wollt Ihr bei solchen Fehlentscheidungen noch Respekt verlangen?