Leserbrief

Rösser nicht Rosen

Zum Artikel „Übrigens ...“ vom 24. August:

So falsch ist die Bezeichnung „Roßengarten“ eigentlich nicht. Hierzu sollte man jedoch wissen, dass im 18./19. Jahrhundert auf dem Areal, wo sich heute der „Rosengarten“ befindet, man mit Pferden (Rößer) handelte (Roßgewann). Die Namensfindung „Rosengarten“ hat also mit Rosen, wie fälschlicherweise vermutet wird, nichts zu tun!