Leserbrief

Sauberes Pflaster machbar

Zum Artikel „Leser zum Zustand der Planken“ vom 6. August:

Auch ich möchte noch einen Beitrag zum Zustand der Planken liefern. Wir besuchten im Juli 2019 Polen, unter anderem Krakau. Dort entstand das Bild. Ich musste es aufnehmen als Beispiel, wie öffentlicher Raum auch aussehen kann. Es handelt sich hier um das Pflaster auf dem berühmten Marktplatz (Rynek) zu Krakau. Obwohl dieser nicht erst seit zwei Monaten renoviert ist und wohl jeden Tag zig tausende Besucher drüber flanieren, sieht das Pflaster aus wie geleckt!

Mir fiel allerdings auch kein „Kippenwegwerfer“ oder „Kaugummiausspucker“ auf. Allerdings waren relativ viele „Menschen in Orange“ mit Schippe und Eimer unterwegs, außerdem standen viele Mülleimer mit reichlich Fassungsvermögen bereit. Auch hatten die Ordnungshüter ein waches Auge auf das Geschehen. Ein sauberes Pflaster und damit Stadtbild ist also machbar, nur nicht, wenn man halt nur ab und zu mal vorbei schaut.

Bernd Rösicke, Mannheim

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2MqTPFW