Leserbrief

Schlechte Quote im Sportteil

Zur Frauenquote im Sportteil:

Offensichtlich habe ich zu viel Zeit; aber das Ungleichgewicht bei der Sportberichterstattung zugunsten des Männer-Sports veranlasste mich, in einer Tabellenkalkulation während eines Monats die Männer- und Frauen-Anteile sowohl bei der Text-Berichterstattung als auch bei den Fotos zu erfassen.

Das Ergebnis widerspricht jeglicher Quotenforderung: Weniger als acht Prozent der Textflächen und weniger als neun Prozent der Bilder sind dem Frauensport gewidmet. Obwohl ich im Allgemeinen gegen eine Quote, sondern für eine unvoreingenommene Auswahl bin, denke ich, dass sie hier angemessen wäre; so wie ich die Frauen kenne, können sie nicht derart unsportlich sein.