Leserbrief

Schlechtes Zeitmanagement bei Buga

Zum Artikel „Buga sucht Planer-Ideen für U-Halle“ vom 11. Juli:

Der Samstagmorgen hätte schön beginnen können, aber in unserer Tageszeitung hat mich Ihr Artikel aufgeschreckt mit dem wunderbaren Titel: „Buga sucht Planer-Ideen für U-Halle“. Natürlich bekam ich da erst einmal Puls. Man verkaufte uns die ganze Zeit auf Veranstaltungen, dass die U-Halle unabdingbar für die Bundesgartenschau sei und hatte dafür bisher aber kein Konzept? Und jetzt lässt man für teuer Geld danach suchen? Klar, dass so ein teures Spezialisten-Team da auch was findet. Dafür werden sie ja bezahlt.

Diese Halle hat in Mannheim keine Tradition, ja die wenigsten werden sie jemals gesehen haben, und jetzt will man uns das Ding schön reden, und am besten noch ein Baudenkmal daraus machen? Ich werfe nur mal Dinge wie Infrastruktur, Parkplätze und Nutzungskonzept in den Raum. Ganz zu schweigen von Akzeptanz der Bevölkerung, wenn man erst mal weiß, wie viel „Beraterkosten“ die „Suche“ verursacht!

Jetzt haben wir ein Nationaltheater, was teurer wird, das Klinikum musste seine Betten für Covid-Patienten blocken und schrieb rote Zahlen, Mindereinnahmen in der Gewerbesteuer und von den Buga-Planern kommt nach wie vor ein Wunschkonzert nach dem anderen.

Zum Wohl der Stadt

Diese U-Halle ist der Grund, weshalb die Luftschneise, die die Innenstadt im Sommer mit kühler, frischer Luft versorgt, künstlich verengt wird. Wie kann man das in diesen Zeiten des Klimawandels ignorieren, und jetzt künstlich nach Gründen suchen, die Halle nach der Buga weiter zu nutzen? Wieso müssen wir das immer wieder gebetsmühlenartig wiederholen? Umwelt- und Gesundheitsschutz, wozu auch der Lärmschutz gehört, der bei der Weiternutzung der Halle zusätzlich dazu kommt, von der Lichtverschmutzung abgesehen, und Versiegelung der Flächen zum Parken, all das sind wohl keine Ziele bei der Planung der Buga, die zählen. Ich habe selten so ein schlechtes Zeitmanagement und Feingefühl erlebt! Ich hoffe, dass sich verantwortungsvolle Kommunalpolitiker aller Couleur geschlossen gegen eine Weiternutzung nach der Buga stellen, zum Wohl der Stadt!

Nicole Roeseler, Mannheim

Zum Thema