Leserbrief

Schöne Seiten fallen unter den Tisch

Zum „Übrigens“ vom 26. November:

Frau Jeschke spricht mir als überzeugter Mannheimerin aus der Seele. Ich habe den Beitrag zu „Stadt.Wand.Kunst“ im ZDF gesehen und mich über die abwertende Anmoderation von Herrn Kleber sehr geärgert. Die in dem Artikel erwähnten weiteren negativen Beschreibungen auf der Webseite des ZDF ärgern mich noch mehr.

Mannheim ist eine multikulturelle Industriestadt und es gibt hier sicherlich weniger attraktive Gegenden. Die Arbeitslosenzahl liegt aber nur geringfügig über der Baden-Württembergs und wir sind kein Kriminalitätshotspot – im Gegenteil: Es wird viel getan, um Mannheims Bürgern ein Sicherheitsgefühl zu vermitteln. Man denke nur an das Frauentaxi bei Nacht. Nicht nur in diesem Fernsehbeitrag, sondern immer wieder stelle ich fest, dass die Hervorhebung negativer Aspekte überwiegt und die schönen und interessanten Seiten Mannheims zugunsten von Schwarzmalerei unter den Tisch fallen.