Leserbrief

Schon genügend Autolärm

Zur Riedbahnplanung:

Appell von Anwohnern: Bahn soll Tunnel in Mannheim berücksichtigen. Wiedereinmal schlägt die selbst ernannte Interessenvertretung eine Verlagerung des Güterverkehrs innerhalb von Mannheim vor. Dazu bedient sie sich des Begriffs Kern-Stadtgebiet, um zu suggerieren, dass es viele Bürger betrifft. Dabei verläuft die Riedbahn großteils durch Gewerbegebiet wie Daimler-Benz, GE, ABB etc. Hingegen verläuft die vorgeschlagene Route mitten durch dicht besiedeltes Stadtgebiet und Nachbargemeinden entlang von Viernheim, Vogelstang, Wallstadt, Ilvesheim, Feudenheim, Seckenheim, Neuostheim und der Hochstätt und betrifft viel mehr Bürger!

Tunnel unter Riedbahn

Jeder Tunnel muss den Neckar unterqueren. Hierzu, und wegen der geringen Steigung einer Bahnlinie, ist ein offener Bau gar nicht möglich. Wenn der Bahn die 6,5 Kilometer langen Tunnel unter der Riedbahn zu teuer sind, wird es sicher keine 11,5 Kilometer langen Tunnel von Viernheim bis Hochstätt geben. Tunnel ja, aber unter der Riedbahn. Unten Güterverkehr, oben getrennt S-Bahn und Ende der Versuche den Verkehr nur anderen Bürgern in Mannheim vor die Haustür zu verschieben. Die Gemeinden sind mit dem Autobahnlärm schon genug belastet.