Leserbrief

Strenger überprüfen

Zum Artikel „Gravierende Pflegemängel“ vom 10. März:

Wie lange will man sich über solche Fälle im Altersheim noch wundern? Warum werden die Träger von den Altenheimen nicht strenger kontrolliert? Es müsste mehr unangekündigte Kontrollen geben. Wer errechnet überhaupt – wir reden hier von Menschen, und zwar alten Menschen –, wie viel Zeit eine Pflegekraft für diesen „Gegenstand“, sorry, alten Menschen zur Körperpflege braucht? Die Personen, die die Berechnung eines alten Menschen in Minuten messen, fordere ich auf, dies in der von ihnen errechneten Zeit, 14 Tage in einem Heim vorzumachen. Die Einrichtungen, die sich auf die Fahne geschrieben haben, Altenbetreuung und Pflegeheim für bedürftige Menschen zu sein, werden ihrer Verantwortung schon lange nicht mehr gerecht.

Generation hat Krieg erlebt

Es gibt zum Glück auch Heime, in denen die Menschen als Mensch behandelt werden, nur leider viel zu wenige. Solange die Pflegekräfte unterbesetzt, am Limit ihrer Kräfte und unter seelischem Druck arbeiten müssen, kann es keine optimale Betreuung geben. Wenn die Gesellschaft alte Menschen – das ist eine Generation, die Kriege erlebt hat und danach Deutschland durch ihren Fleiß wieder aufgebaut hat – nur noch als Kostenfaktor ansieht, kann ich nur sagen: armes Deutschland.

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/2GTiSvJ