Leserbrief

Warteschleifen als Qual

Zur Kurzmeldung „Millionen Europäer schlaflos“ vom 6. März:

Leider ist es nicht nur Verkehrslärm, der uns belästigt, sondern wir können auch der sonstigen akustischen Belästigung kaum noch ausweichen. Die meisten Warenhäuser, Supermärkte oder Restaurants kommen ohne das ständige Gedudel gar nicht mehr aus, das man als akustische Umweltverschmutzung bezeichnen muss, das manchmal schon an Körperverletzung grenzt.

Für mich als Musiker ist eine derartige Berieselung nur zum Weghören geeignet! Auch die Warteschleifen von Telefonzentralen bieten keinen wirklichen Hörgenuss. Anstatt sich von Fachleuten beraten zu lassen und Musik einzustellen, der man gern zuhören würde, werden nur Abfallprodukte der Popmusik installiert, die das Warten zur Qual machen.