Leserbrief

Zum Thema Friedrichsplatz

Wege sanieren

Bzgl.der Reparaturbedürftigkeit der Wasserturmanlage und dem behaupteten nicht überschrittenen Reparaturkostenlimit von 50 000 Euro weise ich darauf hin, dass sich die Wege am Friedrichsplatz durch die im Zuge des Auf- und Abbaus von Bühne, Zelten etc. hoch belasteter Spazierwege nach jedem Regenfall in ein Pfützensystem verwandeln. Wegen des stark verdichteten Bodens dauert es z.T. Tage, bis diese umfangreichen Pfützen versickert sind und der Friedrichsplatz wieder begehbar ist. Es hat den Anschein, dass hier keine Reparaturmaßnahmen vorgesehen sind, mit der Auslegung von Rollrasen ist jedenfalls die Behebung der Schäden am Friedrichsplatz bei weitem nicht erreicht. Mannheims einziger architektonisch bedeutender Platz von überregionaler Bedeutung hat es nicht verdient, auf Dauer derart beschädigt zu bleiben.