Leserbrief

Hier hat de Leser das Wort

Wer setzt sich für die Einwohner ein?

Bewohner der Wertheimer Stadtteile Wartberg und Reinhardshof sind empört darüber, dass sie bereits seit Tagen weder das erste Programm (ARD) noch den Hessischen Runfunk im Fernsehn empfangen können. Das Kabelnetz wird von der Firma Tele-Comlumbus betrieben. Wie man von Betroffenen hörte, die bereits dort angerufen haben, wird man nur vertröstet. Man sei angeblich dabei, diese Störungen zu beseitigen. Manch Betroffener erwägt sogar, bei Tele-Columbus zu kündigen und sich eine "Schüssel" aufs Dach zu setzen.

Die Stadtverwaltung erklärte sich für nicht zuständig. Es wird nun die berechtigte Frage gestellt, wer sich für die betroffenen Einwohner einsetzt, die ja auch monatlich extra Kabelgebühren entrichten müssen.