Leserbrief

Wieso keine Sanierung?

Zum Artikel „Abriss des Büroturms umstritten“ vom 25. April:

Erfreulicherweise berichtet die Redakteurin Anke Philipp wieder sehr differenziert über die Problematik rund um den Büroturm des Collini-Centers und lässt auch die berechtigten und nachvollziehbar kritischen Stimmen zu den viel zu lange im Dunkel gebliebenen und immer noch undurchsichtigen Vorgehensweisen der Stadt Mannheim zu Worte kommen.

Für Entwurf geworben

Es erscheint in der Tat völlig unverständlich, dass eine Sanierungslösung ohne Abriss offenbar vonseiten der politisch Verantwortlichen nicht wirklich ernsthaft und ergebnisoffen verfolgt wurde. Bis heute sind die Gründe für die Ablehnung einer sinnvollen Sanierungslösung nicht wirklich überzeugend dargelegt worden. Man hat dagegen bei der kürzlich erfolgten Präsentation der Modellentwürfe durch die Stadt Mannheim im Friedrich-Walter-Saal mehrfach in Wort und Bild (!) mit dem Argument für den bevorzugten Entwurf zu werben versucht, dass für die Bewohner der Neubauten ein freier Zugang zum Neckar eröffnet würde. Auf die Vorhaltung von Teilnehmern, dass die OEG-Gleise ja diesen Zugang – der von den Referenten als gewichtiges Argument wiederholt vorgebracht wurde – ja gar nicht ermöglichten, fiel das Kartenhaus dieser unsoliden Argumentation sehr schnell in sich zusammen. Den Eindruck von Solidität hat diese Art der „Präsentation“ der Stadt auf keinen Fall erwecken können! Wieso hat man eine Sanierungslösung mit ihren in der Summe wesentlich niedrigeren finanziellen und ökologischen Belastungen nicht sehr ernsthaft und gründlich in Erwägung gezogen und durchgerechnet?

Stimmen der Grünen vermisst

Die ökologischen Kosten eines Abrisses wären sehr beträchtlich, zumal jeder Laie weiß, dass Beton eine extrem negative ökologische Bilanz aufweist. Völlig unverständlich auch, dass sich die sonst diesbezüglich doch sehr aktiven Partei- und Stadtratsmitglieder der Grünen hier nicht lautstark zu Wort meldeten; im Friedrich-Walter-Saal hat man deren Stimme doch sehr schmerzlich vermisst! Wo ist deren ökologisches Gewissen geblieben? (von Dietrich Elschner, Mannheim)

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/2yjEly9